Fragebogen Wechselmodell vs. Residenzmodell

Fragebogen Wechselmodell vs. Residenzmodell

Trennungskinder und ihre Lebensqualität –
Onlinefragebogen Wechselmodell vs. Residenzmodell

Die Psychologiestudentin Frau Andrea Ludwig fertigt Ihre Bachelorarbeit zum Thema Residenz- und Wechselmodell. Hierfür sucht sie Kinder und Elternteile, die gerne den Onlinefragebogen ausfüllen, um ihre wissenschaftliche Arbeit zu unterstützen.
Der Onlinefragebogen richtet sich an das betroffene Kind und an eines seiner Elternteile.
Dem Kind werden Fragen zu seiner Lebensqualität gestellt (Familie, Freunde, Schule, Selbstwert, körperliches Wohlbefinden).
Der nächste Teil richtet sich an Vater bzw. Mutter: es werden ebenfalls Fragen zur Lebensqualität des Kindes gestellt und im Anschluss wird die Lebenssituation des Kindes erfragt (Soziodemographische Variablen und Lebensmodell des Kindes).
Insgesamt dauert die Beantwortung der Kinder- und Elternfragen ca. 15 Min. (oder weniger). Mein Sohn (8 Jahre) hat für die Kinderfragen ca. 5 Min gebraucht.

Der Fragebogen Wechselmodell vs. Residenzmodell richtet sich an folgenden Personenkreis:

  • Kinder zwischen 8 und 12 Jahre
  • deren Eltern seit mind. 2 Jahren Jahren getrennt sind, aber zur Geburt des Kindes ein Paar waren
  • Das Kind lebt abwechselnd bei Mutter und Vater oder hauptsächlich bis ausschließlich bei der Mutter (das Kind hat jedoch mind. 1x im Monat Kontakt zum Vater).

Ausgeschlossen ist folgender Personenkreis:

  • Adoptiv- und Pflegekinder, sowie alle Kinder die in einer anderen Betreuungsform leben
  • Kinder, die keinen Kontakt zum Vater aufweisen

Der Fragebogen ist anonym. Das heißt, dass keine Namen, Adressen oder Geburtsdaten abgefragt werden. Es werden keine belastenden Fragen gestellt. Am Ende der Befragung gibt Frau Andrea Ludwig ihre E-Mail Adresse preis, damit die Teilnehmer Kontakt aufnehmen können, wenn sie die Arbeit lesen oder Ergebnisse sehen möchten. Bei Fragen können Sie Frau Ludwig jederzeit kontaktieren!

Hier gehts zum Onlinefragebogen „Trennungskinder und ihre Lebensqualität – Wechselmodell vs Residenzmodell“.

Das Piano-Elternnetzwerk freut sich über Ihre Teilnahme und verbleibt mit einem herzlichen Dankeschön!

Leave a Reply